Aktuelles

Bei der Seligsprechung von Mutter Maria Theresia Bonzel OSF live dabei sein

Erzbistum Paderborn überträgt Seligsprechung live aus dem Hohen Dom

Wie auch beim Libori-Fest ermöglicht das Erzbistum Paderborn Besuchern des Hohen Domes, Internet-Nutzern und Fernsehzuschauern eine direkte Teilnahme am Gottesdienst.pdpPaderborn, 5. November 2013. Wenn am kommenden Sonntag, 10. November 2013, Mutter Maria Theresia Bonzel OSF im Hohen Dom zu Paderborn selig gesprochen wird, möchten viele Gläubige die besondere Feierlichkeit so direkt wie möglich miterleben. Daher ermöglicht das Erzbistum Paderborn Besuchern des Hohen Domes, Internet-Nutzern und Fernsehzuschauern eine Gottesdienst-Teilnahme durch Bildschirm-Übertragung im Paderborner Dom, via Internet-Live-Stream und im Fernsehen. Der Gottesdienst im Hohen Dom wird auch in die Paderborner Gaukirche übertragen und kann im Digitalradio empfangen werden.

Bei dem für das Erzbistum Paderborn herausgehobenen Ereignis der Seligsprechung von Mutter Maria Theresia Bonzel OSF sollen möglichst viele Menschen so unmittelbar wie möglich dabei sein können. In dem am Sonntagnachmittag um 15 Uhr beginnenden Pontifikalamt mit der Seligsprechung der aus dem Erzbistum stammenden Gründerin der „Franziskanerinnen von der ewigen Anbetung“ wird die Paderborner Bischofskirche bis auf den letzten Sitzplatz gefüllt sein. Damit jeder Dombesucher den feierlichen Gottesdienst mit guter Sicht auf die liturgischen Handlungen mitverfolgen kann, setzt das Erzbistum Paderborn, wie bereits in den letzten Jahren während des Libori-Festes, auf eine Bildschirm-Übertragung im Hohen Dom: Durch zwölf große 55-Zoll-Flachbildschirme sind die Gläubigen an jeder Position des Gotteshauses und an jeder Stelle der Liturgie mitten drin im festlichen Geschehen. Diese Bilder (inklusive Ton) werden auch in die neben dem Paderborn Dom liegende Gaukirche übertragen, so dass auch dort Menschen fast unmittelbar bei der Seligsprechung dabei sein können.

Doch nicht nur im Hohen Dom zu Paderborn selbst kann die Seligsprechung live mitverfolgt werden: Online können Gläubige via Internet-Streaming bei www.domradio.de und bei www.katholisch.de live dabei sein. Die Seligsprechung ist auch im Fernsehen zu verfolgen: Wer einen Satelliten-Anschluss hat und den Fernsehsender „EWTN katholisches TV“ empfängt, der kann über Satellit Astra (Frequenz 12460 MHz) ebenfalls live dabei sein.

„Mit diesem Übertragungs-Angebot kann jeder Gläubige bei der Seligsprechung auf seine Art und Weise dabei sein und sich ergreifen lassen“, sagt Ägidius Engel, Pressesprecher des Erzbistums, „ob in der Kirchenbank, am heimischen PC oder an jedem anderen Ort auf der Welt. Die weltweite Übertragung freut mich ganz besonders. Die Ordensschwestern der Franziskanerinnen von der ewigen Anbetung können so auch in ihren Provinzen in den USA, Brasilien und auf den Philippinen das Ereignis zeitgleich mitverfolgen.“

Bei der Seligsprechung von Mutter Maria Theresia Bonzel OSF live dabei sein am Sonntag, 10. November 2013 um 15 Uhr

Internetstream: www.domradio.de und www.katholisch.de  und www.ewtn.de

Fernsehsender EWTN über Satellit Astra (Frequenz 12460 MHz)

Webradio und DAB+: domradio und radio horeb

Bildschirmübertragung im Hohen Dom und in der Gaukirche: Technik und Regie Beverungen Communications