Aktuelles

Für die Seligsprechung von Mutter Maria Theresia Bonzel OSF wurden Reliquiare angefertigt

Eines der angefertigten Reliquiare für die Seligsprechung von Mutter Maria Theresia Bonzel OSFMatthias Engert Paderborn, 10. November 2013. Zwei Reliquiare mit Reliquien der neuen Seligen Mutter Maria Theresia Bonzel OSF waren während des Pontifikalamtes mit der Seligsprechung der aus dem Erzbistum Paderborn stammenden Ordensgründerin der „Franziskanerinnen von der ewigen Anbetung“ zu Olpe im Altarraum des Hohen Doms aufgestellt. Angefertigt wurden sie von Matthias Engert, Gold- und Silberschmied aus Zell (Landkreis Würzburg).  

Das „Metallteil“ des Reliquiars besteht aus Silber und wurde galvanisch vergoldet. Auf dem Nodus ist umlaufend der Wahlspruch von Mutter Maria Theresia Bonzel OSF zu lesen: „Er führt, ich gehe“. Die Sichtscheibe, hinter dem sich der Reliquienbehälter befindet, ist aus geschliffenem Bergkristall gefertigt. Die Glasscheiben, die die Sichtscheibe umgeben, bestehen aus Weißglas.

Auf der Glasscheibe der beiden Reliquiare wurde jeweils ein biblischer Text eingearbeitet. Die beiden Texte lauten:

„WIE MICH MEIN VATER LIEBT SO LIEBE ICH EUCH BLEIBT IN MEINER LIEBE DAS IST MEIN GEBOT NICHT IHR HABT MICH ERWAEHLT SONDERN ICH HABE EUCH ERWAEHLT DASS IHR EUCH AUFMACHT UND FRUCHT BRINGT UND DASS EURE FRUCHT BLEIBT DANN WIRD EUCH DER VATER ALLES GEBEN UM WAS IHR IHN IN MEINEM NAMEN BITTET.“ (aus Joh 15, 9-17)

Eines der Reliquiare in DetailansichtMatthias Engert „KOMMT HER DIE IHR VON MEINEM VATER GESEGNET SEID NEHMT DAS REICH IN BESITZ DAS SEIT ERSCHAFFUNG DER WELT FÜR EUCH BESTIMMT IST DENN ICH WAR FREMD UND OBDACHLOS UND IHR HABT MICH AUFGENOMMEN ICH WAR KRANK UND IHR HABT MICH BESUCHT WAS IHR FÜR EINEN MEINER GERINGSTEN BRUEDER GETAN HABT DAS HABT IHR MIR GETAN.“ (aus Mt 25, 31-46)

Zum Abschluss des Seligsprechungsaktes wurden die Reliquien der seligen Mutter Maria Theresia Bonzel OSF inzensiert. Eins der beiden Reliquiare wurde Kardinal Angelo Amato SDB, dem Präfekten der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse im Vatikan, übergeben. Das andere Reliquiar bleibt im Erzbistum Paderborn.

Die Fotos der beiden Reliquiare wurden vom Künstler Matthias Engert zur Verfügung gestellt.

www.matthiasengert.de